Holzbau Ettwein aus dem Schwarzwald fertigt Gartenlounges mit unterschiedlichen Nutzungsmöglichkeiten.

Sonderschau EXEMPLA 2016: Schwerpunktthema „Kleine Bauten“

Die größte Sonderschau der Internationalen Handwerksmesse und ein besonderer Anziehungspunkt für Besucher ist auch in diesem Jahr wieder die EXEMPLA. „Kleine Bauten“ lautet das Schwerpunktthema für die „EXEMPLA 2016“.

Die EXEMPLA hat es sich auch zur Aufgabe gemacht, aktuelle messestrategische Entwicklungen aufzugreifen und durch ihre Themen zu unterstützen – und das mittleweile seit 1970, organisiert von der Handwerkskammer für München und Oberbayern. In Halle B1 dreht sich in diesem Jahr alles um „kleine Bauten“ – vom ganz besonderen Abenteuerspielplatz bis zu herrlichen Gartenlounges (Foto oben).

Leben auf dem Wasser: Ein hausboot der Firma Nautilus. Foto:

Leben auf dem Wasser: Ein Hausboot der Firma Nautilus. Foto: Nautilus

„Kleine Bauten“ sind eine ganz spezielle Aufgabe für das Handwerk. Zimmerer, Metallbauer, Boots- und Stegbauer, Schreiner, Glaser, Dachdecker, Textilgestalter, Zeltbauer, Elektriker, Solartechniker und viele andere Gewerke kommen bei diesen individuellen Behausungen, die meist als Einzelanfertigungen gebaut werden, zum Einsatz.

In der Architektur sind die Themen Mikroarchitektur, kleine Bauten und temporäre Strukturen seit geraumer Zeit hochaktuell. Das Bauen im kleinen Maßstab ist ebenso reizvoll wie anspruchsvoll. Innovative, häufig auch wegweisende Lösungen sind das Ergebnis.

Bei kleinen Strukturen im urbanen Raum denkt man beispielsweise an Bushaltehäuschen, Spielplätze und Kindergartenmobiliar. Im privaten Umfeld sind es individuelle Bootshäuser, Hausboote, Stege, Gartenlauben und -lounges oder wandelbare Pavillons und mobile Kleinstarchitekturen für ausgefallene Wohnsituationen.

Diese Unternehmen zeigen u.a. bei der EXEMPLA ihr „kleinen Bauten“

Tukluks - ein wandelbares Spielparadies für Kinder. Foto:

Tukluks – ein wandelbares Spielparadies für Kinder. Foto: Tukluk

Auf einer Fläche von über 700 Quadratmetern werden in diesem Jahr verschiedene Unternehmen ihre besonderen „kleinen Bauten“ präsentieren und anhand von ausgewählten Beispielen in Verbindung mit lebenden Werkstätten auf die Gestaltung, die Nutzung und den Bau kleiner Bauten eingehen. Dabei wird ein abwechslungsreicher Parcours zusammengestellt, der von Gartenpavillons und Gartenlounges über Saunen, Hausboote, Kleinsthäuser und Wohnkapseln, Steglandschaften, Bushäuschen bis hin zur Kindergartenlandschaft führt.

Einige Unternehmen dürfen wir Ihnen an dieser Stelle schon verraten, die mit ihren Werken Innovationkraft, Leistungsfähigkeit und Kreativität des Handwerks vermitteln: So werden die Firmen Schmidhuber (www.schmidhuber.de), Belectric (www.solarte.de) und Carl Stahl (www.carlstahl.de), die u.a. am Bau des deutschen Expo-Pavillons in Mailand beteiligt waren, ihre besonderen Bauten zeigen. Dazu kommen die Firma Tau Kinderprodukte (www.tau.de), die u.a. Kindergartenmobiliar herstellt sowie ORKA Steganlagen (www.orka-steganlagen.de), die Steganlagen und Badeinseln produzieren.

Bei vielen der aktuellen EXEMPLA-Beiträgen spielen Kooperationen zwischen Architekur, Design und Handwerk im digitalen Zeitalter eine wichtige Rolle, wie unsere Bilder zeigen.

Individuell und einzigartig: Gartengestaltung von Seisenberger. Foto: Seisenberger

Individuell und einzigartig: Gartengestaltung von Seisenberger. Foto: Seisenberger


Die EXEMPLA wird gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie sowie mit Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie.


Weitere Informationen zur EXEMPLA gibt es bei der Handwerkskammer für München und Oberbayern und auf www.ihm-handwerk-design.com/messe/highlights/exempla/


Titel-Foto: Jens Hagen